Sonntag, 4. Oktober 2015

Melitta - Mein Café ( Mild- , Medium- und Dark Roast )

Melitta hat sich von Ihren Lieblingscafés inspirieren lassen und „Mein Café“ entwickelt, ein Kaffee-Sortiment aus ganzen Bohnen, das in drei Röstgraden erhältlich ist. Jede Sorte ist perfekt auf die Zubereitung im Vollautomaten abgestimmt und überzeugt mit ihrem vollen Aroma und einer feinen, samtweichen Crema.

Ich durfte vor kurzem über die Markenjury ein tolles Paket mit den drei Sorten testen.

Das Paket kam prallgefüllt hier an:



Es waren jeweils eine Packung jeder Sorte und ein Aroma - Clip Verschluss für den Tester dabei.
Und die restlichen Packungen , jeweils zwei jeder Sorte waren zum Weitergeben an Freunde, Bekannte und Familie gedacht.

Hier die einzelnen Sorten , die es zum Testen gab:


Mein Café Dark Roast

Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik werde so lange intensiv geröstet, bis sie eine kräftig dunkelbraune Farbe annehmen. So entfaltet sich ihr intensiver Charakter. Nuancen dunkler Schokolade kommen zum Vorschein.



Mein Café Medium Roast

Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik werden so lange geröstet, bis sie eine satt-braune Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr samtweicher Charakter und nussige Anklänge kommen zum Vorschein.






Mein Café Mild Roast

Kaffees aus Lateinamerika , Ostafrika und Asia-Pazifik werden nur so lange geröstet bis sie eine sanft-braune Farbe annehmen. So entfaltet sich ihr ausgewogener Charakter und fein-fruchtige Noten kommen zum Vorschein.

Melitta Barista Timon hat uns ein paar Hintergrundinfos verraten, die für den perfekten Kaffeegenuss sorgen:



Wasserqualität
Gutes Wasser sollte mineralstoff- und sauerstoffhaltig sein, jedoch wenig Kalk enthalten. Probieren Sie bei der Kaffeezubereitung auch einmal stilles Mineralwasser aus – es lohnt sich.

Luftdichte Verpackung
Nach dem Rösten werden die Melitta Kaffees luftdicht verpackt. Bei Mein Café kommen die Bohnen ungemahlen in Beutel, die mit einem Aromaschutzventil ausgestattet sind. Das Ventil lässt Druck aus der Verpackung entweichen und verhindert gleichzeitig, dass Sauerstoff von außen eindringen kann.

Zubereitung mit dem Kaffeevollautomaten
Ein Kaffeevollautomat presst während der Brühung heißes Wasser mit hohem Druck durch das frisch gemahlene Kaffeepulver. Das Pulver kommt dadurch nur sehr kurz mit dem Wasser in Kontakt und es werden weniger Bitterstoffe freigesetzt.

Frisch mahlen
Je frischer gemahlen der Kaffee ist, desto intensiver schmeckt er, da noch viele Aromen darin enthalten sind.

Richtig portionieren
Viele Aromen im Kaffee sind sehr empfindlich und verflüchtigen sich bei Kontakt mit Sauerstoff. Mit jedem Tag in der Maschine verlieren die Bohnen daher einen Teil der Aromastoffe. Füllen Sie deshalb am besten immer nur kleine Mengen Kaffee in den Vollautomaten, die Sie in wenigen Tagen verbrauchen können.

Richtig aufbewahren
Um das Aroma bestmöglich zu erhalten, bewahren Sie die angebrochene Packung gut verschlossen an einem kühlen Ort auf. Die Aromastoffe und -öle der Kaffeebohnen sind äußerst empfindsam und verändern sich im Kontakt mit Sauerstoff.

Richtig mahlen
Achten Sie darauf, dass beim Ausprobieren einer neuen Kaffeesorte keine Reste der vorherigen Kaffeesorte in der Maschine vorhanden sind.


Mein Fazit:
Eigentlich tendiere ich momentan immer zu milden Kaffees , da ich mit Sodbrennen zu kämpfen habe. Aber ich muss sagen das mir der Medium Roast am besten geschmeckt hat. Meinem Mann hat der Dark Roast am besten geschmeckt. Die Packungen zum Weitergeben habe ich an meine Familie verteilt, die auch sehr von dem Dark Roast begeistert waren.

Denke man muss einmal alle Sorten probiert haben , um seinen Favorit zu finden. Es schmecken alle Sorten sehr gut , ich kann sie nur weiter empfehlen.


1 Kommentar:

  1. Ich konnte auch schon probieren. Am besten hat mir ebenfalls Medium Roast geschmeckt. LG

    AntwortenLöschen