Dienstag, 3. Januar 2012

[Testbericht] BWT Tischwasserfilter / Konsumgöttinnen

Hallo Ihr Lieben,

 heute möchte ich euch über den BWT Tischwasserfilter berichten.  
Den durfte ich über das Testportal Konsumgöttinnen testen.

 Aroma, Geschmack und Aussehen von Heißgetränken wie Tee und Kaffee sowie Kaltgetränken werden von der Qualität des Wassers beeinflusst. Der BWT Tischwasserfilter ist der erste, der dank patentierter Mg²+ Technologie wertvolles Mineral zum gefilterten Wasser hinzufügt und Kalk und Schadstoffe reduziert. Für täglichen Trinkgenuss und besten Geschmack, sowie volles Aroma bei Tee und Kaffee.

 Testen durfte ich den 2,7 l longlife Mg²+ Tischwasserfilter mit dem Easy-Control System.

 Nun kommen wir zur Funktion der BWT Filterkartusche:

Im BWT Wasserfiltersystem wird das Trinkwasser über 4 Filtrationsstufen behandelt.

Stufe 1:  
Partikelfiltration

 Stufe 2:  
Reduzierung des Kalk - und Schwermetallgehaltes, 
Austausch von Kalzium- durch Magnesium-Ionen

 Stufe 3:  
Reduzierung des Gehaltes an geruchs- und geschmacksstörenden Stoffen 
(Chlor) und bestimmten organischen Verunreinigungen

 Stufe 4 :  
Feinfiltration

Dank des gefilterten Wasser von BWT sollen Kaffee und Tee wieder voll im Aroma und besser im Geschmack sein.

Kaffeemaschinen und Wasserkocher verkalken nicht mehr so schnell.

Das "Easy-Control"- System zählt die Anzahl der Füllungen und die Nutzungsdauer und erinnert durch Blinken der Anzeige an den Filterkartuschenwechsel.



Ein Wechsel der Filterkartusche sollte spätestens nach 4 Wochen durchgeführt werden.

Ich habe den Tischwasserfilter nun ein paar Wochen ausgetestet und kann bestätigen das durch das gefilterte Wasser wirklich die Maschinen nicht mehr so schnell verkalken. Was den Geschmack und das Aroma von Tee und Kaffee angeht, dort kann ich keine Änderung zum normalen Leitungswasser feststellen.

Am Anfang hat das Wasser noch sehr nach dem enthaltenen Magnesium geschmeckt , aber das ist nur am Anfang. Nach der 2. oder 3. Befüllung hat man es überhaupt nicht mehr rausgeschmeckt.

Man sollte auf jeden Fall alle 24 Stunden das Wasser aus der Kanne wechseln. Falls man den Tischwasserfilter mal nicht braucht,sollte man ihn im Kühlschrank aufbewahren.

Was ich bemängeln muss, ist der offene Griff oben am Rand.


Durch diese Öffnung kann Wasser gelangen,wenn man die Wasserkanne reinigt. 
Leider bekommt man das Wasser darin nicht getrocknet, dadurch werden Wasserflecken im Griff entstehen,was ich nicht so schön finde.

Wenn Ihr auch gefiltertes Wasser in Zukunft nutzen wollt, empfehle ich euch den BWT Tischwasserfilter. Die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall.

Große Design- und Farbauswahl für jeden Anspruch und Geschmack
Die BWT Wasserfiltersysteme gibt es in drei verschiedenen Größen mit 2,7 Liter; 3,3 und 3,6 Liter Füllvolumen. Besonders praktisch: Dank der speziellen „Easy Fill“-Öffnung lassen sich alle Produkte ohne Abnehmen des Deckels befüllen und selbst das größte Modell passt in gängige Kühlschranktüren.
Ausserdem sind sie in 5 verschiedenen Farben erhältlich.
Die Filterkartuschen bekommt man im 3 er Pack schon günstig bei ebay.
Dort sind sie für 20,80 Euro inkl. Versand zu haben.

Auch den BWT Tischwasserfilter kann man dort günstig als Komplettset mit Filterkartuschen bekommen.

Ich danke den Konsumgöttinnen und auch BWT das ich das Produkt testen durfte.

Liebe Grüße
eure kleene Zicke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen